Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Doku als PDF exportieren Fertige Anleitungen

Allgemeines

Einrichten

Einsatzverwaltung

Modul - Disposition

Ansicht

Demo-Datenbank

SIP-Telefonie / PhonerLite

Stammdaten - Geräte

Geräte - APP („MeinStatus“)

Weitere Stammdaten

Einsatzmittel

Helfer / Personal

Einsätze

Einsatzmittel-Status

Disponieren

Alarmieren

weitere Schnittstellen

Einsätze von Extern

Termineinsätze

Eingangssignale

Rechnungen erstellen

Modul - Lagekarte

Modul - Hausnotruf

Stabsarbeit

Modul - Belege
(für alle Stabsmitglieder)

Modul - Kräfte
(für S2 Kräfte/Lage)

Sonderlagen

Modul - UHS

Sonstiges

Datensicherung

Telefonanlage

Sonstiges

schnittstellen:sms

SMS

ELS-Professional unterstützt mehrere Wege, eine SMS zu versenden:

  • Groupalarm (kostenpflichtiger Provider)
  • FITT Com (kostenpflichtiger Provider)
  • T-Mobile (kostenpflichtiger Provider)
  • Eigenes GSM-Modem am Computer

Welcher der Wege verwendet werden soll, wird eingestellt im Menü AlarmierenSMS-Anbieter

5_sms_provider.jpg

Wichtig

Für das System ist nur ein Versand-Weg gleichzeitig möglich. Es kann nicht ein Empfänger per Groupalarm und ein anderer per GSM-Modem alarmiert werden.

Groupalarm

Es müssen nur Login und Passwort eingegeben werden.

Wenn die Option „xlistcodes verwenden“ aktiv ist, geht ELS-Professional davon aus, dass es sich bei allen Telefonnummern um jeweils eine Gruppenrufnummern handelt.

Besonderheiten

  • bei e*cityruf-Nummern wernden vor der 7-stelligen Rufnummer diese 5 Ziffern vorweg gestellt: 49CRF (Beispiel: 49CRF1234567)
  • bei e*skyper-Nummern wernden vor der 7-stelligen Rufnummer diese 5 Ziffern vorweg gestellt: 49SKY

FITT Com

Eingabe von FITT Com Kundennummer, Passwort erforderlich.

Optional kann ein Absendertext eingegeben werden: 15 Buchstaben oder 11 Zahlen

T-Mobile

Neben dem Benutzernamen und dem Passwort ist die API-ID (T-Mobile-Kundennummer) erforderlich. Auch hier kann ein 11-stelliger Absendertext übertragen werden.

Beachte:
T-Mobile erwartet, dass für jeden Empfänger die Landesvorwahl mit angegeben wird. Wenn diese nicht in der Datenbank angegeben ist, muss ELS-Professional sie selbst noch voran stellen. Für deutsche Empfänger ist dies die „49“.

GSM-Modem

ELS-Professional unterstützt die Verwendung eines GSM-Modems am Computer.

Selbst getestet wurde folgendes Modem:

  • CINTERION MC55iT Terminal GSM Quad-Band

Hier bestellbar:
http://www.amazon.de/CINTERION-Terminal-Quad-Band-multi-slot-Antennenanschluss/dp/B003YBY2IS

Zusätzlich erforderlich:
* Netzteil http://www.amazon.de/CINTERION-Terminal-Quad-Band-multi-slot-Antennenanschluss/dp/B003YBY2IS

  • Antenne

http://www.amazon.de/Hirschmann-Magnethaftantenne-MCA-18-Dualband/dp/B000L378HO/ref=pd_bxgy_ce_img_y

Das Modem kann auch mittels „USB zu Seriell Konverter“ (getestet mit Kabel der Marke HAMA) am USB-Port des Computers angeschlossen werden.

Weitere von Kunden getestete Telefone

Nokia6610, 6630, 6600, 6233, 6230i, 6170, 6230, 6270, 3230, N73, N72, N70, 9300, N-Gage, N-Gage QD, 5300, 9500, 7230, N8, 5230, 5233, X6, X2, 6300, C7, C5, E63, E71, E5, X3,C1-02
Sony Erricsonw550i, w700i, w800i, w810i, k750i, k800i, s700, w300, w900, t610, w150i, Cedar, Yari, w705, Hazel, w995, W810a, W810c, w880i, Z310i, Z310a, Z550i, Z550a, Z550c, Z610i, Z750i, K310i, K310c, K310a, K510i, K510c, K550i, K550c, K700i, K700c,K750c, K800i, K800c, MD300, W200i, W200c, W300i, W300c, W302, W518a, W580i, W580c
MotorolaRazr V3, L6, L6i, Moto Ming, V195, V235, V360, V360v, V365, V600, W490, Z6
SamsungChamp, Corby, Corby Pro, Corby 2, Wave, Metroimus One, Cookie
AppleiPhone

Weitere von Kunden getestete GSM-Modems

WavecomIntegra,Fastrack Supreme/M1306B/M1206, MOD2
BenqMod 9001, Falcom Twist, Falcom Samba 75, Nokia 6610
SiemensMC35, TC35, TC35i, MC55iT, TC65T, TC45T, CT63
MultitechMTCBA-G-UF2
CinterionMC55iT, MC52iT, TC65T
HuaweiE1820, E5830, EM770, EM770W, K3765, K3770, K3806, UMG181, E1692,E1750, E1756, E510, E1550, E1552, E122, E153, E156G, E160, E160G, E169, E173, E176, E180, E220, E226, E270, E368
ZTEMF627, MF112, MF61, MF100, MF110, MF180, MF190, MF591
TeltonikaG10

Nicht zu vergessen:

Natürlich muss noch eine SIM-Karte mit ausreichend Guthaben bzw. Vertragskarte (nur für das Versenden) in das Modem gesteckt werden.

Vor dem Ersten Senden / Empfangen muss in der Eingabemaske die 4-stellige PIN der SIM-Karte eingetragen werden !

Der Empfang verursacht keine Kosten.

Am verwendeten COM-Port des Computers müssen die Einstellungen wie folgt vorgenommen werden:

  • Baudrate: 9600
  • Datenbits: 8
  • Parität: keine
  • StoppBit: 1
  • Flusskontrolle: keine

Einstellen dieser Parameter unter Win7:

  • Systemsteuerung
  • Gerätemanager
  • Anschlüsse
  • COM-Port auswählen,
  • rechte Maus → Eigenschaften → Anschlusseinstellungen

sms_comport.jpg

Dieser COM-Port wird auch in ELS-Professional eingestellt:

5_sms_gsm.jpg

Erforderliche Einstellungen bei StammdatenMelder zum Senden:

  • Nummer Handy-Nummer
  • Kanal: SMS


schnittstellen/sms.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/25 15:08 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge