Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Doku als PDF exportieren Fertige Anleitungen

Allgemeines

Einrichten

Einsatzverwaltung

Modul - Disposition

Ansicht

Demo-Datenbank

SIP-Telefonie / PhonerLite

Stammdaten - Geräte

Geräte - APP („MeinStatus“)

Weitere Stammdaten

Einsatzmittel

Helfer / Personal

Einsätze

Einsatzmittel-Status

Disponieren

Alarmieren

weitere Schnittstellen

Einsätze von Extern

Termineinsätze

Eingangssignale

Rechnungen erstellen

Modul - Lagekarte

Modul - Hausnotruf

Stabsarbeit

Modul - Belege
(für alle Stabsmitglieder)

Modul - Kräfte
(für S2 Kräfte/Lage)

Sonderlagen

Modul - UHS

Sonstiges

Datensicherung

Telefonanlage

Sonstiges

schnittstellen:digibox

Digibox 3 / S

Die Digibox wird nicht mehr hergestellt, ist aber noch weit verbreitet im Umlauf.
Der Hersteller Michael Rese ist 2007 verstorben.

Technische Dokumentation des Herstellers:

Die Digibox dient zum auswerten und senden von FMS-Telegrammen und ZVEI 5 Tonfolgen. Die empfangenen Telegramme werden über eine serielle Schnittstelle an das Leitstellensystem übergeben. Der Anschluss an das Funkgerät erfolgt über einen D-Sub 15 Stecker (im Lieferumfang enthalten). Die Digibox kann als Fernwirkempfänger konfiguriert werden, dazu stehen zwei Relais- Ausgänge zur Verfügung. Es können 10 FMS und 3 ZVEI Kennungen zum schalten von Verbrauchern programmiert werden. Die DIGIBOX unterstützt den Leitstellenbetrieb durch automatische Quittung der empfangenen Telegramme. Durch Anschluss eines externen Bedienteils kann sie auch als Fahrzeuggerät eingesetzt werden.

Der Anschluss an den Rechner erfolgt mit einem normalen RS232 Kabel. (KEIN NULLMODEM!) Technische Daten: Versorgungsspannung : 9 – 15 V Stromaufnahme: max 140 mA Temperaturbereich: -20 – +65 °C Schaltleistung der Relais: 24 V 1A Eingangspegel NF 0,2 – 0,80 Vss Ausgangspegel NF 0,8 Vss Technische Dokumentation DIGIBOX 3/S

Bei Verpolung der Versorgung wird die Sicherung der Digibox zerstört, sie darf nur mit einer Sicherung 500mA flink ersetzt werden !

SICHERHEITSHINWEIS:

Die Hardware und Software der DIGIBOX ist nicht fehlertolerant und wurde nicht entwickelt oder hergestellt, um als Online-Steuerungsausrüstung in gefährlichen Umgebungen benutzt oder weiterverkauft zu werden, die fehlerfreie Leistung erfordern, wie z. B. beim Betrieb in Nukleareinrichtungen, Flugsteuerung, Kommunikationssysteme, Flugverkehr-Steuerung, direkte Lebensunterstützungsgeräte oder Waffensysteme, bei welchen die Fehlfunktion direkt zum Tod, Personenverletzung, schweren körperlichen Verletzungen oder Sach- oder Vermögensschäden führen könnte („High Risk Activities“). Die Rese EDV-Dienstleistungen weist ausdrücklich jedwede ausdrückliche oder indirekte Gewährleistung für die Tauglichkeit bei High Risk Activities ab.

REV 1.5 Michael Rese Leitstellensysteme & Datenkommunikation LCD

Einstellungen in ELS-Professional:

Im Menü AlarmierungDigibox wird eingestellt, ob und auf welchem COM-Port die Digibox arbeitet:

digibox.jpg

Erforderliche Einstellungen bei StammdatenGeräte erfassen zum Senden:

  • Nummer: 5-stellige ZVEI-Rufnummer
  • Kanal: Digibox
schnittstellen/digibox.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/25 15:08 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge